Wie soll man das Vertrauen behalten?

Nun ist Herr Maaßen geschickt dem Hinauswurf aus der CDU zuvorgekommen, der ja seit über einem Jahr über ihm schwebt, und gründet nun lieber selbst eine Partei. Es ist schon erstaunlich, wie lange es dauert, einen offenkundig extrem Rechtem aus der CDU zu entfernen. Er war ja mal Chef des Verfassungsschutzes…, und nun wird er wohl von seiner alten Dienststelle beobachtet.
Ist halt wie bei dem Herrn Höcke, der ja sogar schon durch Gerichte als Rechtsextrem eingestuft wurde, und trotzdem in der Politik wirken darf.
Es gab mal eine Zeit in Deutschland, da konnte ein DKP oder KPD Sympathisant noch nicht mal Post austragen, oder Lehrer werden. Aber gut. Herr Höcke will ja nicht zur Post, sondern ein Viertes Reich gründen.
Es ist beruhigend, das so viele Menschen im Moment klar gegen Rechts auf die Straße gehen, aber auch erschreckend wenn man sieht, wie die Politiker der Parteien immer noch nicht kapieren, das es an ihnen liegt, wieder Vertrauen zu schaffen.
Auch denke ich manchmal, ob es noch sinnvoll ist, meine Partei zu wählen.
Ja, ist es. Auf Kommunaler und Landesebene, machen die Politiker von SPD, CDU oder den Grünen eine gute bis sehr gute Arbeit.
Berlin ist zum Tollhaus geworden. Das sieht man an der gerade laufenden Haushaltsverhandlung im Bundestag. Herr Merz vorne weg wird da von der CDU/CSU kritisiert, ohne auch nur einen Vorschlag zu machen, über den diskutiert werden könnte. Keine einzige Eingabe. Stattdessen ein Gerede, das ich immer aufpassen muss, wer da gerade redet, weil sich die AfD auch nicht anders verhält.
Da frage ich mich inzwischen, in welcher Rolle sich die CDU sieht? So eine Art AfD-Auffangbecken, für die Leute denen dann doch die wirklich Ziele der AfD zu weit gehen…
So kann man kein Vertrauen schaffen. Da bringt auch nichts bei Maischberger, Lanz und anderen Formaten weiter zu hetzen, mit einer Überheblichkeit, wie man sie eigentlich nicht von einem Politiker erwartet, denn auch dort kommen keine greifbaren Alternativen zur derzeitigen Politik.
Das kann ja noch lustig werden, wenn erstmals die Erdoganablegerpartei demokratisch gewählt im Bundestag einzieht.

Das Jahr fängt ja gut an

Das neue Jahr hat begonnen und ist noch nicht einmal einen Monat alt. Aber die Tradition der dummen Politik wird fleissig weitergeführt.
So werden den Bauern von heute auf morgen Subventionen gestrichen. Zum einen wird das mit der Entscheidung des Obersten Gerichtes zu den zweifelhaften Sondervermögenumschreibungspraktiken (was für ein Wort) begründet, und zum anderen werden diese Entscheidungen ohne das mitwirken des zuständigen Fachministers Özdemir vollzogen, der nun die Suppe ausbaden soll. Und nun schaut die Ampel dumm aus der Wäsche, da sie wohl tatsächlich dachten, das geht einfach so über die Bühne.
Und dann ist da Die Bahn, die im Klinsch mit dem GDL Gewerkschaftspaten Don Weselsky liegt. Gut, wenn sich der Vorstand Millionenbonis gönnt, obwohl die Leistung und Zustand der Bahn sowie die meisten Strecken unter aller Sau sind, ist es mehr recht als billig ist zumindest bessere Löhne zu zahlen. Der Haken ist aber, das der GDL Chef eine Firma gründen will, wo man Lokführer mieten kann! Das erinnert dann doch sehr an Mafiamethoden.
Wem das noch nicht reicht… Einige AFD Leute haben sich bei einem Geheimtreffen mit gleichgesinnten Ultrarechten bereits darüber Gedanken gemacht, wie man nach einer siegreichen Wahl, oder Machtergreifung schnell und effektiv Ausländer, und Bundesbürger mit Migrationshintergrund los wird. Ist natürlich alles ganz harmlos, da es ein privates Treffen von Freunden war…
Zumindest gibt es inzwischen Kampagnen, die Herrn Höcke aus öffentlichen Ämtern fernhalten soll und über 1.000.000 Bürger fordern, das das Bundesverfassungsgericht ein Verbot der AfD prüfen soll! Hat ja auch lang genug gedauert.
Ein Verbot macht aber nur Sinn, wenn die anderen Parteien ihre Hausaufgaben machen, und zum Beispiel Herr Scholz und Herr Merz endlich verstehen, das man die AfD nur mit einer vernünftigen Kommunikation und klaren Politik etwas entgegensetzen kann. Unzufriedenheit bei der Bürgern lässt sich nicht mit Verboten bekämpfen.
Aber wahrscheinlich ist das genauso schwierig, wie Donald Trump nicht in das Weisse Hause zulassen, obwohl er schon zum Beispiel wegen Vergewaltigung und Betrug verurteilt wurde und weitere 91 Verfahren gegen ihn laufen.
Wie gesagt die Welt ist verrückt geworden.

Ja sind denn alle verrückt geworden?

Erdogan zeigt offen seinen Hang zum Diktatorentum, und seinem Antisemitismus und erwartet immer noch EU Mitglied zu werden.
Wolodymyr Selenskyi steckt mitten in einem Krieg, will keine Wahlen, solange der Krieg nicht nach seinen Vorstellungen beendet ist. Hofft aber auch schon bald in die EU zu kommen.
Die Linke zerlegt sich selbst.
Die Regierungsparteien … streiten wegen jeder Kleinigkeit und wollen offensichtlich, mit der Unterstützung der CDU/CSU, das Vertrauen der Wähler erschüttern, was man an den Zuwächsen der AfD sieht. Und die freut sich, weil sie merken, das gesicherter Rechtsextremismus nicht bedeutet, das man nicht regieren darf.
Was soll man davon noch halten?
Und nun dreht auch noch Greta Thunberg am Rad, und wettert im Rahmen von Klimademonstrationen gegen Israel.
Ach ja, und Herr Ofraim gesteht nun endlich, das er mit den Antisemitismus Vorwürfen gegen einen Hotelangestellten gelogen hat. Er hat nun reichlich PR gehabt, wahrscheinlich dadurch mehr Platten oder CD´s verkauft und kommt mit einer sehr milden Strafe davon. Man kann nur hoffen, das er nirgendwo mehr auftreten kann!

Hackney Diamonds

Nun ist endlich das Album „Hackney Diamonds“ der Rolling Stones herausgekommen. Es liegt in verschiedenen Editionen vor. LP schwarz, LP bunt, CD, CD mit Buch und so weiter. Da hat sich MANUFACTUM, bekannt für seine handwerklichen hochwertigen Produkte nicht lumpen lassen. Am 10.12.2023, also noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest, bringt MANUFACTUM die „By Hand Edition“ für 403,99€ raus. Es handelt sich dabei um eine Schallplatte aus Teakholz, in die blinde tibetanische Mönche mit feinsten Stahlnadeln die Rillen eingebracht haben.
Ruben Feinbein vom HighEnd japanischen Magazin HeiFaing hatte die Möglichkeit für einen Hörtest. „Ich war erstaunt über den klaren Sound, und verstehe nicht warum erst jetzt die Teakholz LP auf den Markt kommt. Das ist wie mit den E-Autos. Die gab es auch schon 1930, und heute werden sie gefeiert.“
Und jetzt im Ernst.
Ich habe mir heute die neue Platte der Stones angehört. Im großen und ganzen solider Stones Sound. Vielleicht ein bisschen zu viel Gitarreneffekte. Aber sonst bin ich wirklich überrascht. Während ich über Rückenprobleme beim Rasenmähen nachdenke, und hier und da ein Zipperlein ist…
Über 80 Jahre und immer noch gut drauf, und sich selbst treu geblieben, und sie wollen sogar noch mal auf Tour gehen! Okay, da werde ich dann doch nicht hingehen, da mir die Eintrittspreise zu hoch sind. Ausser, sie bieten für über 60 jährige angemessene Tickets (40€) und im Rang vor der Bühne…. Aber 140€ 100m entfernt SORRY. Auch eure Fans sind älter geworden….
Aber sie sind immer noch the Greatest Rock´n Band in the World, seit über sechzig Jahren.

Und trotzdem….

Das waren die Denkzettel

Also soooo überraschend war das dann doch nicht. Aber irgendwie doch alarmierend. Eigentlich hat nur die AfD was zu feiern. Und laut Analysen, hat Friedrich Merz dazu beigetragen.
Die AfD wird stärker werden, da ich nicht sehe das die anderen Parteien beabsichtigen ihre Kommunikation, und den Umgangsstil zu ändern. Also wäre es doch vielleicht wichtig, mal zu darauf zu achten, wie die AfD auf die Situation in Israel reagiert. Ein echter Härtetest für Leute wie …. ach das sind ja doch einige und einigeninnen.
Daran kann man vielleicht mal sehen, wie Aussenpolitik, vielleicht feministische, bei der AfD aussehen würde. Mal ehrlich, wer konnte sich vorstellen, das Frau Baerbock Aussenministerin wird? Und jetzt, wo die Zahlen steigen, stellt sich die Frage, was würde den passieren, wenn die AfD noch stärker wird, und im Bundestag noch mehr Sitze gewinnt. Haben wir dann eine Aussenministerin, die feministische AfD Politik macht?
Man kann das ja nicht ewig ignorieren, wie man es in vielen Gemeinden inzwischen sieht. Da gibt es Zusammenarbeit mit der AfD, die nicht schlecht ist.
Da geht es aber auch nicht um die „Große Politik“, sondern um Kommunale Dinge im Ort.
Und bei den zu rechten AfD Personen, versuche ich mein Vertrauen in den Verfassungsschutz und dem BND nicht zu verlieren…