Das Superwahljahr nimmt Fahrt auf

Die große Schlacht um den Kanzlerkandidaten in der CDU ist endlich losgegangen. Wer wird’s machen?
Ist mir persönlich inzwischen egal, um es harmlos auszudrücken. Vorweg! Ich bin kein Verschwörungsmensch, kein Coronagefahrenverleugner oder so. Ich glaube an den gesunden Menschenverstand und die Wissenschaft. Ich habe immer eine feste politische Einstellung gehabt, weil ich daran glaubte.
Nun, da ich in meinem Leben, tatsächlich eine schwere Krise dieser Welt miterlebe, zum Glück kein Krieg, aber gefährlich und tödlich für viele Menschen. Aber was macht unsere Politik? Was macht das so gefeierte Europa?
Chaos und Irrsinn, wohin man blickt, anstatt vernünftiges und gemeinsames Handeln, im Angesicht einer großen Gefahr. Hier hat sich ein Politikstil entwickelt, in dem es nicht mehr um das Wohl des Deutschen Volkes, wie es im Amtseid steht, geht. Nein, es geht nur noch um Kohle, Lobbyismus und Selbstdarstellung, Scheiss was auf Verantwortung. Klare Worte und Vorschläge, Fehlanzeige. Da wird lieber von Lindner und Co herumlamentiert, in einer Art und Weise, das man schon Angst bekommt, das die FDP mit der AfD….
Ich bin desillusioniert und mache mir Sorgen um die Zeit nach Angela Merkel. Und wen soll man den nun wählen? Ich weiss es offengestanden nicht. Vielleicht GRÜN?
Auf jeden Fall, werde ich wählen gehen. Wer nicht wählt, darf auch nicht meckern!
Und es ist ja noch Zeit, und vielleicht geschieht ein Wunder, und alle Politiker erkennen ihre Verantwortung und den Sinn ihres tun’s.
Tip an die sogenannten Altparteien, Vergesst eure Kandidaten, mit denen ist nichts zu gewinnen.
Täglich sterben Menschen an Corona, die Zahlen sind zu hoch, aber es werden Lockerungen gemacht, die nicht nachvollziehbar sind. Man hört nicht mehr auf das RKI, anderen Fachleuten und Wissenschaftler. Man will das Wahlvolk nicht verstimmen, da nach nun über einem Jahr, die Situation eigentlich schlimmer geworden ist. Und daran sind nun einmal unsere gewählten Volksvertreter zu einem großen Teil Mitschuld.

Das Problem mit dem Wähler ist es aber, das er „aus dem Bauch“ wählt. Und wenn das Hirn ein Teil des Bauches ist, wird er gut durch Medien und Internet gefüttert, und viele machen sich ihr BILD von der Welt, oder Vertrauen auf Internetsuchmaschinen. Das bedeutet, das die CDU zum Beispiel dazu gewinnen könnte, wenn sie Thomas Gottschalk gewinnen könnten. Oder Mario Barth.
Einer wird Kanzler der andere Bundespräsident.
Da ich fair bin, hier noch mein Tip an die SPD. Udo Lindenberg und Olaf. Nein nicht Scholz, sondern Schubert.
Ansonsten kann man nur hoffen, das die Mehrheit des Volkes die Ruhe bewahrt, und weiterhin die Corona Regeln einhält, auch wenn es schwer fällt.

Corona aus Sicht des Mopses

Tja dieses Corona… Erst dachte ich, es sei ein neues Kommando und ich könnte mir was nebenbei verdienen. Also machte Sitz, oder Platz. Einmal machte ich sogar einen Purzelbaum, den sie aber glaube ich gar nicht mitbekommen haben. Mache ich nie wieder. Ich brachte sogar mein Spielzeug. Es musste etwas anderes sein. Also öfter mal in den Flur und sicherheitshalber Bellen. Das musste richtig sein, weil beide Menschen im Wohnzimmer auch sofort anfingen zu bellen. Nicht wie ich, also Wau, arf, rawau oder so. Eher Aus oder so. Ach ja und dieses Nein, was kein Hund versteht. Und dann stehst du da alleine auf dem Flur, weil die Herrschaften meinen, das es reicht, wenn das Alpha Tier droht…
Aber ich habe den Spieß umgedreht. Sie, gibt mir oft einen Krumen, wenn ich dann wieder ins Wohnzimmer gehe, und wie befohlen im Korb sitze. Erziehung ist alles.
Nee, ehrlich. Fühlen sich zwanzig Mal größer, meinen alles zu wissen, sind aber nicht im Stande, diesem gelb schwarzen Typen, der jeden Tag kommt, klarzumachen, das er hier nichts zu suchen hat. Seit einem Jahr leben die nun ganztägig hier, aber ich habe das Gefühl, das die von Arbeitsteilung, oder Rudelverhalten im Gefahrenfall noch nichts gehört haben.
Und dann ist da noch das Fressverhalten von Menschen. Gut das hat nichts mit dieser Dingsbumskrankheit zu tun, hat aber was mit Rudelverhalten zu tun. Das gemeinsame ausweiden eines Hirsches, sollte so normal sein, wie Frühstück, Mittagessen, Kuchen und Abendessen. Bei all diesen Gelegenheiten, vermisse ich die Solidarität des Rudels. Ausnahme vielleicht die Menschinnen, die doch zumindest eine Miniportion abgeben. Aber der alte Möchtegerne Alphamensch… vergiss es, der gönnt einem noch nicht einmal einen Paprikachip.
Auf jeden Fall halte ich es für sinnvoll, wenn die langsam mal wieder den halben Tag auf der Jagd sind, anstatt hier zu nerven und mir den Schlaf zu rauben.

IMG_2713

Es gibt auch anderes, als Corona

Es gibt auch anderes, als Corona
Ich habe die Schnauze von dem Coronaschutzchaos satt. Das kann man nicht mehr toppen, Angesicht der dritten Welle die sich aufbaut, mit den Mutationen.
Man kann nur die Regeln beachten und sich mit an den Zahlen im Umfeld orientieren.

Zum Glück gibt es ja noch wichtigere Dinge, die auch das Schicksal und die Geschichte beeinflussen können.
Zuerst die gute Nachricht. Es ist endlich möglich, sich auch mal andere Landschaften auf dem Mars anzuschauen. Obwohl, so eine Mission kann nicht so schwer sein kann, ist halt nur ein Flug zum Mars, mit SUV und Drohne und Labor an Bord, die dann 40 m vom eigentlichen Zielpunkt abgesetzt wird. Und nach drei Minuten hat man die ersten Fotos. Dagegen ist impfen eine ganz andere Nummer. Da gibt es Logistikproblem, Lagerprobleme und, und, und….
Liegt vielleicht daran, das man an der einen Sache schnell höllisch gut verdienen kann, und an der anderen wahrscheinlich noch 100 Jahre warten muss, bis es sich bezahlt macht.
Und nun die schlechte Nachricht. Ernst August von Hannover (Senior), gedenkt seinen Sohn wegen Groben Undanks öffentlich am Gerichte zu Hannover, zu verklagen.
Das muss man erstmal sacken lassen. Was ist bloß aus den Welfen geworden? Benehmen sich wie Familie Flodder, anstatt Ehre und Geschäftssinn zu zeigen. Dschungelcamp, Big Brother oder so. Schön ablästern und dafür noch Geld kassieren.

Da hoffe ich doch lieber auf schöne Bilder aus dem Marskrater, der wohl vor nur ein paar Millionen Jahren so etwas wie die Mecklenburgische Seenplatte war. Also ist die Hoffnung groß, Leben nachzuweisen. Jedenfalls ist es nun auch möglich, danach zu lauschen, ob nicht irgendwo ein Marslebewesen heult, oder vielleicht sogar rülpst.

Viel Glück

Selbsthilfegruppe Schnellimpfung

Da lassen sich nun also auch immer mehr Manager, oder Angestellte in der öffentlichen Verwaltung in den Genuss, einer Impfung.

Diese Entschuldigungsrede, stelle ich gerne jedem Bürgermeister, seiner Familie, dem Verwaltungschef eines Krankenhauses und natürlich auch den Reinigungskräften im öffentl. Dienst zur Verfügung.
Ihr wisst doch wie das ist. Da gibt es Vorschriften, Stufenpläne, Eingruppierungen, Priorisierungen, und so weiter. Ein Vademecum, ein Rundschreiben eine dienstliche Anweisungen des Landes, eine Empfehlung des Arbeitsmedizinnischen Dienstes... Irgendwann verliert man halt den Faden, und den Überblick. Und wenn man im öffentlichen Dienst arbeitet, und, das sage ich ganz bewusst, eine vielleicht auch Systemrelevante Tätigkeit ausübt, ja dann hat man halt keine moralischen Bedenken, da wir, also alle im öffentlichen Dienst Beschäftigten, Vorschriften unterliegen. Die Auslegung obliegt den zuständigen Stellen, sind also nicht per Weisung entstanden. Und so handelt man dann im Vertrauen auf die DVP (Deutsche Verwaltungspraxis, die Bibel der Verwaltung) und dem Gefühl richtig zu handeln.
Aber das war falsch, und deshalb gebe ich ihnen hier mein Ehrenwort, …. Ich wiederhole, Mein Ehrenwort, das ich mich nie, nie wieder vordrängle, sei es bei einem Impftermin, oder beim Untergang eines Schiffes.

Ich kann nur sagen, es tut mir leid.
Und in tiefer Demut werde ich in drei Wochen die Zweitimpfung empfangen.

Ein Jahr Corona

Heute ist in Hannover das Impfzentrum Halle 25 Messegelände, Land of Future, in Betrieb gegangen. Man hat sogar 450 Leute geimpft.
Daraus kann man keine Satire mehr machen, da es die Realität, die viel satirischer ist, verzerrt.
Man hat den Leuten zu viel Hoffnung gemacht, und muss sich nun der Realität stellen. Produktionslinien sind nun einmal, gerade wenn es um Impfstoffe geht, empfindlich gegen Störungen. Man will ja einen sicheren Impfstoff und keine Verunreinigungen oder so. Da diese Impfstoffe nicht lange gelagert werden, sondern gleich zum Kunden gehen, wirkt es sich natürlich aus, wenn Fehler auftreten, oder eine Komponente nicht zur Verfügung steht. Witzigerweise geht es der Autoindustrie so mit bestimmten Chips, ohne die ein Auto heutzutage nicht mehr fährt.
Aber jetzt kommt die Satire. Nun meckern einige Politiker, weil andere Länder schneller waren, und nicht monatelang gefeilscht haben. Oder sogar noch anonymisierte Gesundheitsdaten zur Verfügung gestellt haben. Ja, es gibt Länder, wo unter anderem das Gesundheitswesen voll digitalisiert ist. Nigeria, Israel und so weiter. Daher sind das natürlich Vorzugskunden, da sie sogar die Haftung übernehmen, wenn zum Beispiel Lieferengpässe auftreten, oder einem geimpften ein drittes Ohr am Hinter wächst.
Tja und der Datenschutz… Der ist bei uns zum Glück so gut, das man auch Menschenleben in Kauf nimmt.